ARD Fußball Tatort zur WM 2011 – „Im Abseits“ am 19.06.2011

Heute Abend um 20:15 Uhr zeigt die ARD den Fußball-Tatort zur Frauenfußball-WM 2011. Nachdem schon ein erster DFB-Krimi gezeigt wurde, in dem es um einen Todesfall wegen zweier schwuler Fußballspieler ging, geht es im heutigem Tatort „Im Abseits“ um den Frauenfußball. Eine Fußballspielerin mit Migrationshintergrund wird ermordet.

In einer Nebenrolle spielt sich DFB-Chef Zwanziger sogar selbst. Der Film selbst wurde vor allem im Hoffenhimer Stadion in Sinsheim gedreht. Er zeigt das gestiegende Medieninteresse am Frauenfußball kurz vor der WM 2011 in Deutschland.

tatort-im-abseits

Ulrike Folkerts

Foto: Ulrike Folkerts spielt Kommissarin Lena Odenthal

Die türkischstämmige Fußballnationalspielerin Fadime Gülüc ist die Starkickerin vom FC Eppheim. Sie wird tot in der Kabine aufgefunden. Sie ist attraktiv und das Aushängeschild des Vereins. Die Kommissare Lena Odenthal und Mario Kopper ermitteln in diesem Mordfall und stehen vor vielerlei möglichen Motiven.

Eine neidische Mitspielerinn mit Rückendeckung der Trainerin, die die junge Türkin auf die Bank setzte, ein skrupellos ehrgeiziger Manager, ihr vernachlässigter Freund und letztendlich natürlich ihre türkische Familie, der die Fußballallüren der jungen Fadime gar nicht gefällt.

Der Film „Im Abseits“ stimmt auf die Frauen Fußballwm ein. Man erkennt die Vorurteile zum offenen Sexismus, dem Spielen zwischen Spaß und Kommerz, den Problemen zwischen einer Karriere und dem Privatleben. Wer jetzt denkt, dieser Tatort ist zu kompliziert, der irrt: durch gute Gespräche und noch bessere Schauspielerin kommt der Film sehr authentisch rüber. Jeder Fußballfan sollten diesen Tatort anschauen!

Stürmerin Fadime Gülüc

Foto: Stürmerin Fadime Gülüc

20:15 Uhr zeigt die ARD den Tatort „Im Abseits“. Ende ist um 21:45 Uhr.

Fotoquellen: ard.de

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *