ARD Live Fußball heute: DFB Länderspiel der Damen gegen Schweden

Der DFB erwartet heute mehr als 10.000 Zuschauer beim Test-Länderspiel der Damen gegen Schweden im Hamburger Millerntor. Bis Dienstag waren 9.100 Tickets verkauft. Zuletzt spielte Deutschland in Rumänien vor einer Geisterkulisse von 100 Zuschauern und gewann 3:0. Doch es war ein schwaches Spiel, so dass heute gegen die viel stärkeren Schweden ein besseres Spiel her muß. Kann man live anschauen auf dieser Seite.

DFB Länderspiel der Damen gegen SchwedenEine Standortbestimmung wäre das Spiel, so Bundestrainerin Sylvia Neid. Sie will vor allem sehen, wo man sich verbessern müsse. Die Deutsche Frauen Nationalmannschaft steckt in einer kleinen Sinnkrise: Die WM 2011 enttäuschte und gleichzeitig die Olympia-Qualifikation verpasst. Zur EM 2013 will man wieder oben auf sein.

Auf dem Weg dorthin muß man sich also in Testspielen messen. Die zuletzt verletzte Abwehrspielerin Saskia Bartusiak wird wieder spielen können und etwas mehr Ordnung in die Abwehrreihen bringen. Dabei wird es gegen den Dritten der WM kein Spaziergang einen Sieg einzufahren. Denn Spiele gegen Schweden waren immer Hochkaräter. Das WM Finale 2003 gewann Deutschland durch ein Golden Goal von Nia Künzer, ebenso das EM 2011 Endspiel.

Deutschland belegt in der FIFA Weltrangliste Platz 2 hinter den USA, doch die Schweden belegten Platz drei bei der WM und sind somit auch Favorit bei der Olympiade nächstes Jahr in London. Die EM 2013 wird auch noch in Schweden ausgetragen – ein Grund mehr für die Tre Kronor ein gutes Spiel abzuliefern.

Die Aufstellung der Frauen Nationalmannschaft

Budnestrainerin nimmt 15 Spielerinnen der WM 2011 mit. Nachdem einige ältere Führungsspieler ihre Karriere in der Nationalelf beendeten, hört man einige neue Namen: Svenja Huth, Tabea Kemme, Luisa Wensing, Almuth Schult und Kathrin Längert, die alle Newcomer sind. Verletzt sind weiterhin Celia Okoyino da Mbabi (Muskelfaserriss in der Schulter), Julia Simic (Kreuzbandriss), Kim Kulig (Kreuzbandriss) und Dzsenifer Marozsan (Außenmeniskus).

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *