Brasilien – Norwegen 3:0 mit 2 Toren von Marta

Endlich hat die fünffache Weltfussballerin Marta aus Brasilien gezeigt, was sie kann: Zwei Tore selbst geschossen, ein weiteres vorbereitet. Auch wenn das 1:0 von Marta nicht regelgerecht war, zeigte sie, dass sie tatsächlich die weltbeste Spielerin ist. Kaum waren beide Mannschaften aus der Kabine, da entschied Brasilien innerhlab 120 Sekunden das Spiel.

brasilien-norwegen-ergebnis

Grafik: Brasilien – Norwegen3:0

In der 46.Minute war es erneut Rosana, die die Selecao schon beim ersten Spiel siegreich vom Platz gehen ließ. Marta setzte in der 48.Minute einen drauf und zeigte neben Dribblings auch Ballgefühl. Brasilien zeigte in diesem Spiel, dass sie reif sind für den ersten Weltmeistertitel im Frauenfußball. Aus zwei Spielen sechs Punkte – Brasilien ist im Viertelfinale und kann das dritte Spiel lässig angehen lassen.

Das 1:0 war umstritten, Marta bekam auf Höhe der Mittellinie den Ball und sprintete mit der norwegischen Verteidigerin Nora Holstad Berge Richtung Tor, schubste sie und war frei vor Torfrau Hjemseth. Diese umspielte sie mit gekonntem Dribbling und schob ein zum 1:0. Nach der Halbzeit ging es dann schnell und Brasilien erhöhte innerhalb von 120 Sekunden auf 3:0.

Beste Spielerinnen bei Brasilien waren Marta und Rosana, bei Norwegen Giske.

Dagegen kommt es am kommenden Mittwoch zwischen Norwegen und Australien zum Kampf um den Einzug ins Viertelfinale. Die Tabelle der Gruppe D sieht so aus: Brasilien sechs Punkte, Norwegen und Australien nun jeweils drei Punkte.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *