DFB: rasanter Anstieg Fußball spielender Frauen

Nun sind es nur noch zweieinhalb Monate bis zur Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland und der DFB hat eine freudige Nachricht zu verkünden: Die Mitgliederzahlen der Frauen, die Fußball spielen, ist um rund 10.000 gestiegen. Insgesamt sind es nun genau 1.058.990 Frauen und Mädchen in den Fußballvereinen Deutschlands.

So kann man heute insgesamt 5.486 Frauenmannschaften zählen. Das sind 145 Teams mehr als noch bei der letzten Zählung. Auch die Zahl der Fußballclubs konnte mit 24 zusätzlichen Klubs im Gegensatz zum letzten Jahr einen leichten Anstieg verzeichnen. Insgesamt gibt es nun 25.727 von ihnen. Diese Entwicklung ist sehr interessant, da erst am 30. Oktober 1970 das Frauenfußball-Verbot durch den DFB aufgehoben wurde. An dem rasanten Anstieg ist sicherlich auch die kommende Frauen-WM und der Erfolg der deutschen Nationalmannschaft maßgeblich beteiligt.

Theo Zwanziger, Präsident des Deutschen Fußballbundes zeigte sich angesichts dieser erfreulichen Zahlen sehr zuversichtlich, was die Zukunft für den Frauenfußball in Deutschland anbelangt. Interessant sind diese Zahlen auch, da die Mitgliederzahlen der Männer auf der anderen Seite stetig sinken. Trotzdem ist Fußball, egal ob von den Männern oder von Frauen betrieben, die Sportart Nummer 1 in Deutschland. Der DFB hat nur einen minimalen Rückgang bei seiner Gesamtmitgliederzahl von 6.749.788 vermerken können. Man kann gespannt sein, wie sich die Zahlen angesichts des demographischen Trends weiterhin entwickeln werden. Es wird befürchtet, dass durch den zukünftigen Rückgang an Schulkindern auch das Interesse am Fußball rückläufig sein wird.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *