Frankreich bei der Frauen Weltmeisterschaft – Titelkandidat?

Der 1:0-Sieg für Frankreich scheint für Trainer Bruno Bini bereits den Sieg der Mannschaft in der WM 2011 zu bedeuten. Nach einer knappen Stunde konnte die französische Mannschaft das erste und einzige Tor des Spiels verbuchen. Die Vorahnung, dass der Weg zum Titel für Frankreich nur eine reine Formalität wird, ist für Bini bereits eindeutig.

Gelassen und sicher verfolgte Bini das Spiel von seinem Platz aus. Über die versäumten Tormöglichkeiten seiner Mannschaft sah er entspannt hinweg und freute sich über den knappen Vorsprung. Zudem zeigte die französische Mannschaft nach dem ersten Tor ein deutlich erhöhtes Potential, konnte jedoch kein weiteres Tor mehr machen. Frankreich trifft am Donnerstag auf Kanada. Diese Begegnung scheine, wenn es nach Bini geht, schon entschieden zu sein. Auch wenn die von Bini hochgelobte Stürmerin der Mannschaft nicht viel Ballkontakt hatte, war das einzige Tor doch eine gelungene Sache. Dieser Treffer fiel aufgrund eines Abwehrfehlers der nigerianischen Mannschaft. Um ebenfalls ein versiertes Spiel abliefern zu können, gaben die nigeriansichen Trainer Ngozi Uche und Thomas Obliers der Mannschaft das gesamte Spiel über gute Hinweise, die jedoch ihr Ziel verfehlten.

Die Stürmerin der französischen Mannschaft Delie ist, wie die meisten ihrer Nationalmannschaftskolleginnen, Absolventin des Fußball-Gymnasiums in Clairefontaine. Daraufhin war sie vier Jahre lang U19-Europameisterin bei Trainer Bini.
Der sportliche Einsatz Delies soll auch in diesem Jahr der Mannschaft zum Sieg verhelfen. Den 23. Treffer konnte die Spielerin in dem inoffiziellen WM-Eröffnungsspiel verbuchen. Gedankt wurde die gute Leistung mit einer La Ola-Welle der französischen Fans, in dem mit rund 25 000 Zuschauern ausgefüllten Stadion.
Ob die Hoffnung der französischen Mannschaft für die WM 2011 erfüllt wird, wird sich zeigen.

Fotoquelle: http://www.fff.fr/selections/femininesa/actu/538182_delie-jouer-mon-role-au-mieux

This entry was posted in Nachrichten and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *