Frauen-DFB-Pokalfinale: 1. FFC Frankfurt siegt gegen Turbine Potsdam

Am Samstag siegte der 1. FFC Frankfurt im DFB-Pokalfinale der Frauen gegen Turbine Potsdam mit 2:1 (1:1). Damit holten sich die Frankfurterinnen zum achten Mal den Pokal und zerstörten die Hoffnungen der Potsdamerinnen, den Titel dreimal hintereinander zu verteidigen. Die beiden besten deutschen Mannschaften des Frauenfußballs lieferten ein spannendes Finalspiel.

Bild: Nadine Angerer, sonst Frauen-Nationaltorwart

Der 1. FFC Frankfurt ging schon in der ersten Viertelstunde des Spiels in Führung. Ein Abwehrfehler ermöglichte Svenja Huth das erste Tor und damit gingen die Frankfurterinnen verdient in Führung. Der Treffer weckte die Lebensgeister der Turbine Potsdam Spielerinnen. Schon in der 21. Minute schoss Fatmire Bajramaj direkt auf das Tor, Torhüterin Nadine Angerer verhinderte aber den Ausgleichstreffer. In der 25. Minute sah es nach einem Anschlusstor von Birgit Prinz aus, Josephine Henning konnte den Treffer jedoch abwenden. Kurz vor der Halbzeitpause endlich gelang der Japanerin Yuki Nagasto mit einem Schuss ins lange Eck der Ausgleich. Nach der Halbzeit legte Frankfurt wieder vor und Kerstin Garefrekes verwandelte einen vom Tor abprallenden Ball von Birgit Prinz zum 2:1. Bis zum Schluss hielten beide Teams ein hohes Spieltempo und -niveau durch. Das Spiel zeichnet sich durch seine häufigen und spannenden Zweikämpfe aus.

Gegen 18:28 erhielt Spielführerin und Nationaltorhüterin Angerer die Trophäe von Bundespräsident Dr. Christian Wulff. Er sah das Spiel als gelungene Werbung für die ab 26. Juni in Deutschland statt findende Frauen-Fußball-WM. Großen Anteil am Sieg des 1. FFC Frankfurt kommt dem 40-Jährigen Trainer Sven Kahlert zu, der seinen Spielerinnen eine moderne Auffassung des Fußballs beibringt. Potsdam liegt derzeit mit taktischen Modernisierungen etwas zurück.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *