Fußball WM 2011: Ist Japan Geheimfavorit?

Der gelungene Sieg der japanischen Mannschaft mit 2:1 gegen Neuseeland, fördert noch mehr die Spekulationen, dass Japan der geheime Favorit und Titelanwärter für die WM 2011 ist. Auch Deutschland sieht in Japan einen starken Konkurrenten.

Die japanische Frauenmannschaft hat einen überaus gelungenen WM-Start hingelegt. In Bochum konnten die Zuschauer gestern einem spannenden Spiel der japanischen Mannschaft gegen die neuseeländische beiwohnen. Die Spielerinnen Yuki Nagasato und Kozue Ando ließen dabei die Neuseeländerinnen im Kampf der beiden starken Teams weit zurück. Selbst die Neuseeländer mussten einräumen, dass der Sieg ihrer Konkurrenten verdient war und eine reelle Chance auf den Sieg bei der WM 2011 besteht. Sogar die neuseeländische Fußball-Legende Wynton Rufer spricht sich für das japanische Team aus.

In Bochum, vor rund 12.500 Zuschauern, lieferte die Spielerin Mizuho Sakaguchi das erste Tor für Japan. Den Ausgleich machte kurze Zeit später die neuseeländische Spielerin Hearn. Das gute Wetter und die Stimmung im Stadion sorgten für ideale Spielbedingungen und viele Begeisterungsrufe. Eine La Ola-Welle kürte den Sieg der japanischen Mannschaft. Die Spielweise des asiatischen Teams war die meiste Zeit über sehr sicher und konzentriert. Nur ein paar inkonsequente Momente ließen die Japanerinnen Torchancen verspielen. Dennoch ein WM-Start, der auf mehr hoffen lässt und die Erwartungen an die Mannschaft schüren kann.
Das neuseeländische Team folgte den Japanerinnen hingegen meist in der Defensive. Angriffslust seitens der Neuseeländer war wenig zu spüren. Nun wartet Japan auf seinen nächsten Gegner. Wenn weitere drei Punkte in dem Spiel gegen Mexiko erreicht werden, folgt der Einzug ins Viertelfinale.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *