Kerstin Garefrekes Stern der Fußball WM 2011?

Neben Nadine Angerer als Torfrau, Birgit Prinz als Routinier und Lira Bajramai als Glamourgirl kennt man spätestens jetzt auch eine vierte Nationalspielerin: Kerstin Garefrekes. Die 1,78 m große Mittelfeldspielerin vom 1.FFC Frankfurt schh0ß gegen Kanada das erste Tor der Deutschen bei dieser WM. Kurz danach stand sie vor dem Tor und schoß daneben – Parallelen zu Mario Gomez? Doch eigentlich war es gar nicht geplant im Mittelpunkt zu stehen. Nun streiten sich die Zeitungen um sie. Ein neuer Stern ist geboren.

Nr. 18 lautet ihre Rückennummer – „18“ – als will sie zeigen, dass sie erwachsen ist. Mit 1,78 m ist sie tatsächlich eine der Größten im Team – das zeigte sie beim Kopfballtor zum 1:0. Sie sprang höher als Kanadas Abwehr. Und ebnete so den ersten deutschen Sieg bei diesem Turnier.

Kerstin Garefrekes

Bild: Autogrammkarte von Kerstin Garefrekes

Dabei war es nicht geplant so sehr im Mittelpunkt zu stehen, nun scheint es Kerstin Garefrekes WM zu werden. Sie kann sich nicht verschließen vor dem Medienrummel. Im ZDF bei Kathrin Müller-Hohenstein im IUnterview, die Zeitungen sind voll und zur DFB-Pressekonfernez muß sie auch noch.

Dabei hat sie das Zeug zum echten Fussballstar: offensiv als auch defensiv ist sie Bindeglied im Mittelfeld. Zweikampfstark und schußsicher, das zeichnet sie aus. 23 Tore hat sie in der letzten Saison für den 1. FFC Frankfurt erzeilt und steht somit auf einer Höhe mit Birgit Prinz. Und Weltmeisterin 2003 und 2007 ist sie auch schon.

Wird sie die neue Torschützenkönigin der WM 2011? Warten wir es ab und freuen uns auf das heutige Spiel!

This entry was posted in Nachrichten. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *