Nächstes Ziel der Welcome-Tour: Norwegen

Die FIFA und OK-Präsidentin Steffi Jones geben ab kommendem Donnerstag wieder auf die geplante Welcome-Tour. Drei Länder sollen innerhalb von sieben Tagen besucht werden. Das nächste Ziel ist Norwegens Hauptstadt Oslo.

Die Welcome-Tour geht zu allen 15 qualifizierten WM-Teilnehmern. Am 21. Februar steht bereits Paris auf dem Plan und am 23. Februar soll es weiter nach Stockholm gehen. Der Besuch in Norwegen ist jedoch etwas ganz besonderes. Das Land zählt zu einer der größten Fußball-Nationen und ist ein ewiger Gegner der deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Insgesamt konnten schon 33 Spiele gegeneinander angetreten werden. Damit ist Norwegen die Nation, die am meisten gegen die deutsche Mannschaft gespielt hat. Steffi Jones freut sich bereits auf die Begegnung mit vielen Bekannten. Sie hatte 14 der insgesamt 11 Länderspiele ihrer Laufbahn in Norwegen absolviert und kennt sowohl Trainerin als auch Mannschaft gut.

An allen fünf bisherigen WM-Runden hat das Nationalteam aus Norwegen bereits teilnehmen können und gehört daher zu den Stamm-Mannschaften der WM. Als erste europäische Mannschaft nahm sie sogar 1995 den WM-Pokal mit nach Hause. In einer Gruppe steht Norwegen in diesem Jahr mit Brasilien, Australien und Äquatorial-Guinea. Bisher konnten bereits Australien, Neuseeland, Nigeria und England besucht werden, wobei die FIFA und OK-Präsidentin Steffi Jones gute Resonanz erhalten haben.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *