Offizielle FIFA Frauen-WM Fanmeile in Frankfurt

Der koreanische Autobauer Hyundai hat in der Mainmetropole Frankfurt die einzige offizielle Fanmeile zur Frauen-WM in Deutschland vorgestellt. Hyundai war bereits an den großen Fanfesten in Frankfurt zur Fußballweltmeisterschaft der Herren in den Jahren 2006 in Deutschland sowie im letzten Jahr bei der WM in Südafrika. Neben den drei Übertragungsleinwänden wird es am südlichen Mainufer auch ein umfangreiches Rahmenprogramm, speziell für Familien geben.

Ab dem 25. Juni wird die Fanmeile mit einer fulminanten Show mit zahlreichen bekannten Künstlern eröffnet. Zu der „Ballzauber“ genannten Veranstaltung wurden unter anderem Cassandra Steen, Glashaus und Laith-Al-Deen eingeladen. Der Stadt Frankfurt kommt auf dem Gebiet des Frauenfußballs eine besondere Rolle zu. Hier wurde 1930 der erste Deutsche Damenfußballclub gegründet. Daher betont die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth „Frankfurt ist das Herz des Frauenfußballs“. Auch der derzeit erfolgreiche Frauenfußballverein FFC kommt aus der Stadt. Zur Fanmeile werden insgesamt 1,5 Millionen Besucher erwartet. Auf der Ballbühne, die auf dem Main schwimmt, wird es zur Eröffnung außerdem Lichtinstallationen und Pyrotechnik geben.

Natürlich darf beim Hauptsponsor der FIFA eine Fahrzeugpräsentation nicht fehlen. Besonders die Modelle ix20 und der neue Kombi i40 stehen auf dem zwei Etagen umfassenden Präsentationsstand im Vordergrund, es gibt ja schließlich ein FIFA-Sondermodell. Aber auch ausreichend Tischkicker, eine spannende Bühnenshow sowie ein Ticket-Gewinnspiel werden geboten. Die Koreaner sind auch für die Mobilität der Spielerinnen und Trainer verantwortlich. Zu diesem Zweck stellen sie rund 300 Fahrzeuge und Busse zur Verfügung. Der Vertrag der FIFA mit Hyundai soll noch bis zum Jahr 2022 laufen. So wird Hyundai auch die nächste Herren-Weltmeisterschaft in Brasilien unterstützen.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten, WM 2011 Public Viewing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *