Welcome Tour – OK Präsidentin in Äquatorial Guinea

Welcome Tour – OK Präsidentin in Äquatorial Guinea
OK-Präsidentin Steffi Jones befindet sich derzeit auf Ihrer Welcome-Tour des OK zur Fußball WM 2011. Sie besucht dabei die Länder der teilnehmenden Nationen um international auf den Frauenfussball und die Wichtigkeit von Frauen in diesem Sport Werbung zu machen.
Im Rahmen der Welcome-Tour besuchte OK-Präsidentin Steffi Jones jetzt die Frauen Nationalmannschaft von Äquatorial-Guinea in ihrer Heimat. Das Land freut sich auf die Frauen-WM. Jones und 200 Gäste wurden daher in der Hauptstadt Malabo in Empfang genommen. Diplomaten, die Frauen-Nationalmannschaft des Landes, verschiedene Politiker und Fans versammelten sich in Malabo. Einzig die Stürmerin der Frauennationalmannschaft von Äquatorial-Guinea blieb der Veranstaltung fern. Sie spielt in Deutschland für den FF USV Jena in der Frauen-Bundesliga. Verbandpräsident Bonifacio Manga Obiang und zahlreiche Medienvertreter empfingen Steffi Jones bereits am Flughaben herzlich.
Mit nur 700.000 Einwohnern ist Äquatorial-Guinea das kleinste Land, das sich je für die eine Frauenweltmeisterschaft qualifizieren konnte. Als zweites Land neben Kolumbien ist Äquatorial-Guinea einer der beiden Neuling der WM. „Solche Neulinge sind immer für Überraschungen gut“, kommentierte die OK-Präsidentin Steffi Jones. Die Spielerinnen selbst gaben sich zurückhaltend. Noch nie haben sie außerhalb ihres eigenen Landes gegen einen Gegner gespielt. Ihre Gegner sind laut WM-Tabelle in Gruppe D Norwegen, Australien und Brasilien.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *