Ronaldo: Knoten geplatzt – Spezialwetten vor dem Viertelfinale Tschechien vs. Portugal

Auch wenn die Qualitäten von Christiano Ronaldo über alle Zweifel erhaben sind, hat das portugiesische Juwel in der Vergangenheit nur im Vereinsdress für Furore gesorgt: Im Nationalteam war auf CR7 in den entscheidenden Momenten dagegen nur wenig Verlass. So kam er bei der WM vor zwei Jahren mit einem mageren Treffer über die Rolle des Statisten nicht hinaus – da passte es sehr gut ins Bild, dass sich der königliche Stürmer auch bei diesjährigen EM zunächst als Chancentod erwies.

Gegen die Dänen ließ Ronaldo gleich mehrere Hochkaräter ungenutzt – doch gegen die anschwellende Kritik fielen dem Goalgetter gleich im folgenden Match gegen Holland die richtigen Mittel ein: Mit seinem beiden Toren hat er sein Team fast im Alleingang zum Sieg über die Elftal geführt: Für die entscheidenden Spiele der nächsten Tage hat sich der 27-jährige nun offenbar endgültig auf die richtige Betriebstemperatur gebracht.

zu den Ronaldo Spezialwetten bei Bet365

Dank seiner Treffer macht sich Ronaldo nun sogar für die Jagd auf den „Goldenen Schuh“ bereit – zieht der Portugiese in den nächsten Spielen noch an den dreifachen Torschützen Mandzukic, Dzagoev und Gomez vorbei, ist dies Bet365 den 4-fachen Wetteinsatz wert.

Für die Torjägerkanone dürfte jedoch vor allem ein starker Auftritt gegen die Tschechen erforderlich sein: Auch für das erste Viertelfinale der EM wartet Bet365 mit einem umfangreichen Angebot an Spezialwetten auf. Für einen Treffer von CR7 wird von dem britischen Buchmacher etwa eine Quote von 2,1 in Anschlag gebracht; der erste beziehungsweise letzte Treffer des Spiels wäre jeweils sogar für Quoten von 4,75 gut.

Um in der Torschützenliste allerdings noch weiter nach vorn zu stürmen zu können, würde ein weiterer Doppelpack ausgesprochen hilfreich sein: Knüpft Ronaldo an die Leistung von der jüngsten Holland-Partie an, zahlt Bet365 den 7-fachen Wetteinsatz aus.

Testbericht und Infos zu Bet365 auf www.sportwettentest.net

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *