Schweden – Frankreich 2:1

Drei Tore, drei Verletzte und eine Rote Karte. Am Ende tanzten die schwedischen Fußballerinnen nach dem gewonnenem Spiel gegen Frankreich um Platz 3 der Fußball WM 2011 der Frauen. Schweden gewinnt die Bronze Medaille, Frankfreich fährt mit dem Gefühl nach Hause, trotzdem alles richtig gemacht zu haben.

Somit hat Schweden den „inoffiziellen Titel des Europameisters 2011“ gewonnen. Dabei sah es lange Zeit erneut nach einer Verlängerung aus. Im Stande von 1:1 erzielte die eingewechselte Marie Hammarström in der 82.Spielminute mit einem Traumtor aus 20 Toren den Siegtreffer. Zu diesem Zeitpunkt spielten die Schweden mit einer Spielerin weniger, da Josefine Öqvist die Rote Karte nach einem bösen Tritt bekam.

Es war Lotta Schelin, die die Schweden in der 29.Minute mit einem tollen Volley-Tor in Führung brachte. Erst in der zweiten Halbzeit gelang Elodie Thomis (56.) der Ausgleichstreffer, der nicht unverdient war. Die beiden Mannschaften empfingen sich auf Augenhöhe, von einigen Verletzungen allerdings überschattet. Die französische Torfrau verletzte sich beim 0:1 so sehr, dass sie vom Platz musste. Auch Louisa Necib musste schon nach 30 Minuten vom Platz.

Schweden - Frankreich 2:1

Grafik: Schweden – Frankreich 2:1

Doch das machte den Franzosen nichts aus, sie ließen sich nicht einschüchtern und drängten auf den Führungstreffer. Vor allem Elise Bussaglia war die treibende Kraft, traf in der 36.Spielminute aber nur den Pfosten.

Beide Mannschaften zeigte, dass sich der Frauenfußball durchaus sehen kann. Schweden zieht an die Weltspitze, Frankreich macht sich Hoffnungen für Olympia und die EM 2013.

Heute Abend findet das Finale der Frauen Fußball WM 2011 in Frankfurt/Main statt. Die USA trifft auf Japan – David gegen Goliath könnte man das Spiel bezeichnen. 25 Mal spielten die Teams gegeneinander, immer gewannen die USA.

This entry was posted in Nachrichten. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *