US-Trainerin Pia Sundhage gibt Ausblick auf WM 2011

Die Trainerin des US-amerikanischen Teams Pia Sundhage hat sich für die WM 2011 in Deutschland viel vorgenommen. In den Playoffs konnten sich die USA, zwar erst als das letzte Team qualifizieren, für einen ernsten Anspruch auf den Titel will die Trainerin mit ihrem Team dennoch sorgen.

Die Qualifikation nimmt Pia Sundhage positiv und versucht in der anlaufenden WM, die bisherigen Fehler zu korrigieren. Bisher hat die Mannschaft alle Chancen nutzen können. In einem Interview gab die Trainerin bekannt: „Man muss taktisch hart arbeiten, da es viele gute Teams gibt. Wir haben in den Playoffs gezeigt, was wir können, und sind zurecht bei der WM dabei.“ Bisher steht jedoch Deutschland als großer Favorit auf den Titel im Vordergrund. Natürlich ging auch dies an der amerikanischen Mannschaft nicht vorbei. Bisher denkt die Trainerin jedoch nicht an das Finale, sondern konzentriert sich auf die nächsten Spiele. Die Fans sollen sich jedenfalls auf einen ordentlichen Fußball freuen können, bei dem die USA ihr Bestes geben wird.

Nachwuchsspielerinnen gibt es genug, wobei Pia Sundhage dem Frauenfußball in Zukunft deutlich mehr Relevanz zuspricht. Mit durchschnittlich guten Leistungen haben auch die U-20-Spielerinnen Chancen auf einen Titel. Als Trainerin bewertete sie sich selbst als erfahren und erfolgreich, wobei der Trainerberuf in ihren Augen nicht abhängig vom Geschlecht ist. Im kommenden Sommer können auch die Fans auf die neue Form der amerikanischen Spielerinnen gespannt sein.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *