Vorbereitung der Frauen-Nationalmannschaft geht in die nächste Runde

In Marienfeld bei Gütersloh wird die Vorbereitung der Frauen-Nationalmannschaft fortgesetzt. Der Kader steht endgültig fest und 21 Damen trainieren hier nun speziell das offensive Spiel. Im Hotel Klosterpforte war zur Herren-Fußballweltmeisterschaft übrigens auch die portugiesische Nationalelf untergebracht.

Der Lehrgang Nummer 5 wird allerdings von einigen Spielen unterbrochen. So wird es am kommenden Freitag (3. Juni) ein Freundschaftsspiel gegen Italien geben. Austragungsort ist Osnabrück. Am 7. Juni folgt in Aachen ein Spiel gegen die Niederlande. Standardsituationen und den letzten Feinschliff wird Silvia Neid ihrem Kader vom 12. bis 17. Juni in Frankfurt verpassen. Ein letztes Testspiel vor der kommenden Weltmeisterschaft gibt es am 16. Juni in Mainz, wo die deutsche Nationalmannschaft gegen Norwegen spielt. Am 26. Juni spielen die deutschen Nationalfußballerinnen ihr erstes Spiel in Berlin gegen die Nationalmannschaft aus Kanada. Gegen die Kritik, die WM-Vorbereitung sei mit mehr als drei Monaten zu lang, kontert Neid: „Natürlich möchte ein Jogi Löw auch gern diese Vorbereitungszeit haben, aber er braucht sie weniger dringend“. Die Frauen seien keine Vollprofis wie die Männer und würden neben dem Training noch Vollzeit arbeiten. In der Vergangenheit habe sich ihre Strategie außerdem immer als gut bewährt.

Nebenbei wird die deutsche Nationalelf auch mental auf das große Turner vorbereitet. Für psychisch belastende Situationen ist der Psychologe Dr. Arno Schimpf verantwortlich. Neben der Vorbereitung auf das Elfmeterschießen und nervenzerreißende Ergebnisse kurz vor dem Anpfiff gehört auch die Motivation der Spielerinnen dazu. Der Kader ist davon überzeugt, am 17. Juli Weltmeister zu werden. Die Begeisterung der deutschen Frauen ist groß, das liegt unter anderem daran, dass sie nicht wegen des Geldes Fußball spielen, denn sie verdienen viel weniger im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen.

This entry was posted in Nachrichten, WM 2011 Vorbereitungen and tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *