Vorhersage für Fussballwetten zum EM Viertelfinale Deutschland – Griechenland

Für Deutschland muss einfach ein Sieg her. Wenn möglich in der regulären Spielzeit, um für weitere Aufgaben Kraft zu sparen. So überheblich es auch klingt, über das EURO-Überraschungsland dürfen Philipp Lahm, Sami Khedira und Co. nicht stolpern.

Das Mittel zum Erfolg heißt dabei ganz klar: Geduld. Griechenland wird versuchen Deutschland kommen zu lassen und Tempo aus dem Spiel zu nehmen.

zu den Deutschland Wetten beim Wettanbieter Bet365

Denn gerade wenn die Taktzahl erhöht wird, haben die Hellenen so ihre Probleme. Sollte der Torerfolg für Jogis Jungs einmal gelungen sein, scheint die Sache gegessen, denn die Blau-Weißen gelten nicht als Meister des Power Plays. Heikel wird es hingegen, falls man in Rückstand gerät, denn da haben die Griechen schon so manchem Team die Butter vom Brot nehmen können.

Damit das nicht passiert wird Löw die richtige Feinabstimmung vornehmen. Dabei wird es auf einige Zweikämpfe besonders ankommen. Wir stellen ihnen die Schlüsselduelle des mit Spannung erwarteten Viertelfinales nun genauer vor:

Dimitiros Salpingidis gegen Philipp Lahm

Es ist das Aufeinandertreffen der beiden Kleinen. Doch die nur knapp 1,70 Meter großen Spieler wissen beide mit dem Ball umzugehen. Und genau deswegen wird dieses Duell auch so brisant. Während Salpingidis schon Gastgeber Polen, Tschechien und Russland mit seiner extremen Schnelligkeit und seiner Agilität Probleme bereitete, hat er nun gegen Deutschland mit Lahm den ersten wahrlich „Großen“ Konkurrenten. Der Bayer wiederum will und muss selbst noch eine Schippe drauflegen und für sein Team die Kohlen aus dem Feuer zu holen und dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Bislang hatte er in der Hammergruppe vorwiegend Defensivaufgaben zu verrichten und konnte nicht wie in gewünschter Manier das Spiel ankurbeln und über die Außenbahn Tempo machen. Vom Kapitän wird noch mehr kommen, ja kommen müssen, will man den Titel holen. Ein interessantes Duell auf das besonderes Augenmerk gelegt werden sollte.

Mesut Özil gegen Giannis Maniatis

Hier könnte sich Deutschland einen gewissen Vorteil erspielen. Während Özil regelmäßig mit seinen Glanzleistungen bei Real die komplette Fußball-Gemeinde verzaubert, ist Maniatis eher in der Kategorie „bieder“ einzuordnen. Der Olympiakos-Akteur wird wohl zur Aufgabe bekommen sich intensiv mit Özil zu beschäftigen, ihm vielleicht sogar nicht von der Seite zu weichen. Und da liegt eine Chance für die Löw-Elf, denn sollte Özil selbst etwa nicht so zur Geltung kommen wie gewünscht, kann er zumindest den griechischen Mittelfeldspieler verschleppen und so Löcher in das Defensivkonzept von Fernando Santos reißen. Vorteile die Deutschland versuchen muss zu erzwingen.

Georgios Samaras gegen Jerome Boateng/Lars Bender

Von entscheidender Bedeutung wird sein, wer bei Deutschland auf der rechten Abwehrseite Platz nimmt. Die Wahl wird neuerlich zwischen Boateng und Bender getroffen, die beide in ihren Spielen restlos zu überzeugen wussten. Damit steht die grundsätzliche Frage im Vordergrund: wählt man den nominellen Mittelfeldspieler Bender und somit die offensivere Variante oder den eigentlichen Innenverteidiger Boateng und damit die absichernde Alternative. Sowohl gegen Portugal, als auch gegen Holland stand Boateng seinen Mann und war gegen die starken Angreifer Gold wert und raubte ihnen den letzten Nerv. Ausgerechnet gegen die offensiv nicht ganz so starken Dänen war es dann aber Bender, der das Goldtor erzielte und das Zittern beendete. Klar scheint, dass Griechenland kein Offensiv-Feuerwerk abbrennen wird und gerade Samaras seit geraumer Zeit keine allzu große Gefahr ausstrahlte. In Schottland dieses Jahr hat der Stürmer nur vier Mal getroffen und auf der linken Außenbahn weiß der eigentliche Mittelstürmer nicht zu überzeugen, ist verschenkt, auch da er für die Defensive keine große Hilfe darstellt. Damit wird sich der letztendlich nominierte Rechtsverteidiger bei Deutschland auch das eine oder andere Mal nach Vorne orientieren können. Das Duell auf der Seite hat entscheidenden Charakter.

Auf diesen Positionen scheint sich also die Partie zu entscheiden. Natürlich hat Deutschland die besseren Einzelspieler und wirkt als Team konstanter, doch auch gegen Griechenland gilt: lässt man einmal eine Sekunde Unkonzentriertheit walten, wissen die Griechen daraus Kapital zu schlagen.
Fussballwetten Deutschland
pic: (c)fotolia.com

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *