WM 2011 Eröffnungsspiel gegen Kanada: Ausverkauft!

Der überragende Sieg der deutschen Frauen beim Testspiel gegen Norwegen begeisterte auch Politiker. Im Spiel gegen Kanada am 26. Juni werden daher auch die Kanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Christian Wulff anwesend sein. Gerade weil das Spiel auf deutschem Boden und in der Hauptstadt stattfindet, können die Spitzen der Bundespolitik vor Ort den deutschen Frauen Mut machen. Als Schirmherr der WM 2011 freute sich besonders Wulff über das gestrige Ergebnis.

Im Berliner Olympiastadion werden die Bundeskanzlerin und der Schirmherr von der Ehrentribüne aus das Spiel verfolgen können. Wie der Bundespräsident als Schirmherr, so verbindet auch die Bundeskanzlerin eine besondere Erinnerung mit der Frauen-WM. Vor fünf Jahren war sie es, die die Möglichkeit für Durchführung der Frauen-WM gegeben hat. Allerdings werden nicht nur die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident beim Eröffnungsspiel gegen Kanada erwartet. Auch der DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger und Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit haben sich angemeldet. Bundesminister wie Dr. Wolfgang Schäuble und Dr. Norbert Röttgen sollen ebenfalls kommen.

Der Frauenanteil bei den prominenten Zuschauern wird durch die OK-Präsidentin Steffi Jones, Claudia Roth und WM-Botschafterin Dr. Maria Furtwängler gesteigert. Zudem hoffen die Investoren und Gäste, dass das Olympiastadion bei jedem Spiel ausgefüllt sein wird. Alle WM Tickets für das Auftaktspiel sind bereits ausverkauft. Auch für das Finale gibt es keine freien Plätze mehr. In das Olympiastadion passen 74.000 Menschen. Durch den kompletten Verkauf der Karten ergibt das bereits jetzt einen Europarekord im Frauen-Fußball. Das Spiel gegen Kanada am 26. Juni beginnt um 18 Uhr und wird live von ZDF übertragen.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.