WM 2011 im Fernsehen

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen will zur Weltmeisterschaft der deutschen Fußball-Frauen 28 Spiele live übertragen. Dabei teilen sich die Spiele auf die Sender ARD und ZDF auf. Die parallelen Spiele der Vorrunde werden in der Live-Sendung mit eingeblendet oder können im Livestream verfolgt werden.

Das Sendekonzept des deutschen Fernsehens wurde kürzlich dem DFB zur Kontrolle vorgelegt und abgesegnet. Insgesamt haben sich die beiden Sender somit auf die Übertragung von insgesamt 42 Stunden Fußball eingelassen. Die erste Übertragung findet am 26. Juni statt, wenn das Spiel Nigeria gegen Frankreich 15 Uhr startet. Auch das große Eröffnungsspiel zwischen Kanada und Deutschland in Berlin um 18 Uhr wird live übertragen. Das Finale wird es am 17. Juli im Ersten ab 20.45 Uhr geben. Mögliche Verlängerungen werden natürlich in die Übertragung mit eingerechnet, sodass die Fußballfans nichts verpassen werden. An sechs Abenden gibt es den Fußball in der Primetime zu sehen. Alle Spiele beginnen hier um 20.45 Uhr. Die anderen Spiele werden zu den normalen Anstoßzeiten wochentags um 15 und 18 Uhr angesetzt. Die Sender freuen sich, dass nicht nur die Spiele mit deutscher Beteiligung live im Fernsehen gezeigt werden können. Möglicherweise gewinnt der Frauenfußball somit noch mehr an Bekanntheit und Beliebtheit.

Die Berichterstattung übernimmt Claudia Neumann als bekannte Fußball-Expertin. Bereits Bundesliga-Spiele konnten von ihr kommentiert werden. Das deutsche Fernsehen profitiert natürlich von der nationalen Komponente und der vermittelten Dynamik mit diesen Spielen. Der genaue Spielplan und die Übertragungszeiten können bereits im Programm der ARD und des ZDF nachgelesen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *