WM 2011: Mitfavorit USA will den 3.Weltmeistertitel

Gestern landete die aktuelle Nummer eins der FIFA-Weltrangliste in Deutschland. Wie auch das Team der deutschen Nationalmannschaft wollen die Spielerinnen der USA ihren dritten Weltmeistertitel gewinnen.

In den Jahren 2003 und 2007, wo die deutschen Damen Weltmeister wurden, konnten die US-Frauen lediglich dritte Plätze für sich verbuchen. In diesem Jahr wollen sie den Spieß umdrehen. Am 28. Juni können sie gegen Nordkorea in Dresden zeigen, ob sie wirklich ein würdiger Konkurrent für die DFB-Auswahl sind.

Spielplan Gruppe C

Besonders die amerikanische Starspielerin Abby Wambach möchte nach 158 Länderspielen und 118 Toren nicht ohne Titel nach Hause reisen. Sie erhofft sich ein Karriereende mit WM-Titel in der Tasche. In den letzen Spielen konnte die Mannschaft jedoch nicht mit guten Leistungen überzeugen. Überraschend musste das Team für die Qualifikation einen Umweg über die Play-offs gehen, um sich überhaupt in der Endrunde eine Rolle spielen zu dürfen. Bei der WM-Generalprobe gegen Norwegen mussten die Amerikanerinnen eine erneute Niederlage einstecken. Den deutschen Damen bleibt zu hoffen, dass die Nummer eins der Rangliste in diesem Turnier noch nicht zu seiner alten Stärke findet.

Die DFB-Auswahl hingegen überzeugte auch in den Vorbereitungsspielen mit überragenden Leistungen. Geht es nach den Plakaten, die für die Fußballweltmeisterschaft der Frauen werben, dann können sich die Zuschauer auf ein erfolgreiches Abschneiden der deutschen Nationalmannschaft freuen. Darauf heißt es beispielsweise „3. Plätze sind was für Männer“ oder „Jungs, wir rächen euch“. Bleibt nur zu hoffen, dass diese Versprechen in Erfüllung gehen. Hinter der Kampagne stecken übrigens ARD und ZDF, die die WM-Spiele live im Fernsehen übertragen.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *